Thema

Reformation ist auch Frauensache //


Wir verbinden die Reformation vor allem mit den Namen berühmter Männer und in erster Linie mit Martin Luther. Dabei hätte ein Einzelner diese umgreifenden Veränderungen niemals allein bewirken können. Viele mutige und kluge Menschen ließen sich anstecken von den Ereignissen, von den Gedanken und theologischen Entdeckungen dieser Zeit - auch zahlreiche Frauen. 


Erst im Zusammenhang mit der Reformationsdekade (2007-2017) rücken diese Frauen und ihre tragende Rolle wieder in den Blickpunkt des Interesses und der Forschungstätigkeit.

Frauen haben die Reformation entscheidend mitgestaltet. Und sie waren direkt betroffen: in ihrem Alltag, in ihrem Glaubensleben und in ihre Rolle innerhalb der Familie und der Gesellschaft.

Vortrag bei Ihnen vor Ort

Frauen und ihr Wirken für die Reformation
Im Vortrag werden verschiedene Frauen vorgestellt, die in der spannenden und turbulenten Reformationszeit mitgewirkt und die reformatorische Bewegung voran gebracht haben: Frauen, die Feuer fingen für die neue Lehre und zuließen, dass dies ihr Leben komplett veränderte. Frauen, die sich öffentlich einmischten und Flugschriften verfassten, Lieder dichteten, Pfarrhäuser führten, ihr Leben riskierten und als Seelsorgerinnen tätig waren. Von all diesen Frauen können wir uns für unser heutiges Leben inspirieren lassen.

Referentin: Eva Bachteler, Landesfrauenpfarrerin

Literaturempfehlungen


„Der Männer Lust und Freude sein“

Frauen um Luther 

Sylvia Weigelt, Weimar und Eisenach 2011. 

Frauen der Reformationszeit 

Sonja Domröse, Göttingen 2011.

Eine starke Frauengeschichte

500 Jahre Reformation

(Ausstellungskatalog), hg. v. Simona Schellenberger, André Thieme und Dirk Welich, Markkleeberg 2014.

„…von gar nicht abschätzbarer Bedeutung“

Frauen schreiben Reformationsgeschichte

hg.v. Frauenwerk der Nordkirche und der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek (Ausstellungskatalog), Kiel 2016.

Frauen der Reformation

Materialsammlung für die Arbeit mit Gruppen

hg. v. den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland und der kirchlichen Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

CD: 500 Jahre Reformation

Frauen der Reformation

Teil 1&2, hg. von Kristina Drontsch, Katharina Buschor-Huggel und Thomas Klaus.Zwölf gelesene Porträts.

 „Auf dass wir klug werden“

Das Leben der Herzogin Elisabeth zu Sachsen

Anja Zimmer, Roman, Laubach 2011.

Empfehlungen Online

INTERNETPORTAL FRAUEN UND REFORMATION

Die Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) haben ein interessantes Internetportal zum Thema Reformation und Frauen entwickelt. Die weibliche Seite der Reformation und ihrer Wirkungsgeschichte kann auf einer Erinnerungslandkarte entdeckt werden. Erinnerungszeichen an den Orten, wo die jeweilige Frau gewirkt hat, führen zu den Biografien der jeweiligen Frau. Ihre Lebensgeschichten, verfasst von namhaften Autorinnen und Autoren, geben Einblick in die Biographie wichtiger Frauen, die in verschiedenen Jahrhunderten gewirkt haben, in denen sie entscheidende reformatorische und theologische Impulse setzen konnten. Im »Lerncenter« finden Sie verschiedene, nach Rubriken sortierte WebQuests, mit denen sich Computer und Internet sinnvoll und effektiv einsetzen lassen, um sich alleine oder in einer Gruppe Fragen zum Thema »Frauen und Reformation« zu erarbeiten.

// Hier lang

Kontakt //

Landesfrauenpfarrerin Eva Bachteler
Telefon 0711 229363-220
eva.bachteler@elk-wue.de

Downloads //

Reformation 1

Arbeitsmaterialien

Reformation 2

Arbeitsmaterialien

Veranstaltungen //

23.02.2018

GRENZEN UND WERTE - GRENZWERTIG

BILDUNGS- UND ERHOLUNGSTAGE FÜR FRAUEN IM LÄNDLICHEN RAUM


11.12.2017

SPIELERISCH RHYTHMUS ENTDECKEN UND ERLEBEN

Ausgehend vom einfachen Gehen entwickeln wir über Klatschen und andere Elemente der Bodypercussion...


Materialien //

// FRAUENGOTTESDIENST 2015

Thema Marthas Christusbekenntnis

// FRAUENGOTTESDIENST 2016 

Thema Visionen des Ezechiels 

// POSTKARTENSERIE DES LUTHERISCHEN WELTBUNDES

// FRAUEN UND REFORMATION  

Materialien der Evangelischen Landeskirche Sachsen

// REFORMATION IN WÜRTTEMBERG

Psalmenprojekt EFW //

Zum Reformationsjubiläum werden die Evangelischen Frauen in Württemberg ein Buch veröffentlichen mit Psalmen, die Frauen selber geschrieben haben. Sie sind herzlich eingeladen, mitzumachen und Ihren eigenen Psalm zu schreiben. 

 // PSALMEN SELBER SCHREIBEN