Denise Katz wird Nachfolgerin von Lore Raudonat

Stabswechsel in der Weltgebetstagsarbeit

Liebe Frauen,

heute informieren wir Sie über eine wichtige Veränderung: Ende März wird Lore Raudonat nach über 10 Jahren WGT-Arbeit in den Ruhestand gehen. Sie hat die Weltgebetstagsarbeit in den letzten Jahren wunderbar begleitet und viele neue Impulse gebracht. Sie hat sich und andere mit viel Leidenschaft und Herzblut für die Länder des Weltgebetstags begeistert. Mit Erfahrung und Neugierde hat Lore Raudonat auch die internationale und interkulturelle Arbeit bei EFW begleitet.

Besonders lagen ihr die enge Verbindung mit Ihnen vor Ort, die Arbeit mit den verschiedenen Konfessionen am Herzen. Wir sind dankbar für die vielen guten Netzwerke, die in den Jahren entstanden sind. Wir bei EFW werden Frau Raudonat als Kollegin sehr vermissen und wünschen ihr einen schönen und erfüllten Ruhestand.

Die gute Nachricht ist, dass Denise Katz, bisher bereits Landesreferentin bei EFW, die Nachfolge von Lore Raudonat antritt. Denise Katz wird wie bisher im Arbeitsbereich Glaube und Gemeinde arbeiten und den Weltgebetstag zusätzlich übernehmen. Darüber freuen wir uns sehr. Bestimmt haben einige von Ihnen sie schon kennengelernt. Denise Katz freut sich auf die weiteren Begegnungen mit Ihnen.

Nach diesem besonderen Weltgebetstagsjahr danke ich allen ehrenamtlich Engagierten in der Württembergischen Arbeitsgemeinschaft christlicher Frauen für das große Engagement und ihre Offenheit. Gemeinsam konnten wir die Vorbereitungen unter Coronabedingungen gut stemmen.

Ihnen wünsche ich alles Gute. Bleiben Sie gesund und behütet,

Ihre Dina Maria Dierssen

Geschäftsführerin Evangelische Frauen in Württemberg