EFW begrüßt Initiative „Starke-Kinder-chancenreich“

Landesstrategie gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg

Am 5. März 2020 hat Sozial- und Integrationsminister Manfred Lucha MdL den Startschuss für die Strategie „Starke Kinder – chancenreich“ gegeben. Ziel der Strategie ist es, im Schwerpunktjahr 2020 gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg und auch über das Jahr hinaus dazu beizutragen, dass Kinder und deren Familien in allen Lebenslagen gute Unterstützungsangebote erhalten. Mit den Maßnahmen sollen vor allem die stark armutsgefährdeten Kinder Alleinerziehender, Kinder in kinderreichen Familien (drei oder mehr Kinder) sowie Kinder mit Migrationsgeschichte erreicht werden.
Fast jedes fünfte Kind unter 18 Jahren ist in Baden-Württemberg von Armut bedroht. Die Bedingungen von Armutsgefährdung können für die Kinder eine enorme und lebenslange Auswirkung auf die Teilhabechancen haben. 

Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise verschärfen die Situation der von Armut betroffenen Familien zusätzlich. Die Schließungen der Schulen, Horte, Kindergärten, Jugendzentren und auch viele der Tafeln bedeuten auch den Wegfall kostenfreier Mahlzeiten. Neben dem ohnehin sehr knappen Haushaltseinkommen bangen viele Eltern in prekären Arbeitsverhältnissen um ihren Job und müssen gleichzeitig das Sozialleben auf engstem Raum organisieren. Damit steigt der Stresspegel für die gesamte Familie. Für alleinerziehende Mütter und Väter ist es eine besondere Herausforderung, weil sie alles alleine stemmen müssen. Das Schwerpunktjahr 2020 gegen Kinderarmut richtet sich damit an eine besonders unterstützungsbedürftige Zielgruppe.  

Unter der Adresse www.starkekinder-bw.de wurde eine Internet-Plattform für das Schwerpunktjahr gegen Kinderarmut eingerichtet. Dort können Sie sich ausführlich über die Maßnahmen der Strategie informieren oder sich auf einer digitalen Landkarte einen Überblick über bestehende Projekte gegen Kinderarmut und entsprechende Veranstaltungen in Ihrer Nähe verschaffen. Auf der Website finden Sie unter anderem auch aktuelle Förderausschreibungen und Informationen zu Leistungen für Familien sowie Zahlen und Fakten zu Kinderarmut in Baden-Württemberg. 

EFW engagiert sich im Rahmen des Netzwerks Alleinerziehenden Arbeit Baden-Württemberg für die Belange der Alleinerziehenden und gemeinsam mit dem Landesfrauenrat für den Abbau von Frauenarmut. Bei Kinderarmut handelt es sich zumeist um aus der Elternsituation abgeleitete Armut. Daher ist für uns eine dezidierte Auseinandersetzung mit Frauenarmut konsequente Folge. Wir verweisen hier gerne auf die Arbeit des Landesfrauenrates Baden-Württemberg:  lfrbw.de/tag/frauenarmut/

Elsa Böld, Referentin Kirche und Gesellschaft, EFW