Equal Care Day – Sorgearbeit gerecht gestalten

Mehr Wertschätzung für Fürsorge

Der Equal Care Day ist ein Aktionstag, der auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von
Fürsorgearbeit aufmerksam macht. Die Festlegung auf den 29. Februar, der als Schalttag nur alle 4
Jahre stattfindet und in den Jahren dazwischen übergangen wird, weist darauf hin, dass Care-Arbeit als weitgehend „unsichtbare Arbeit“ gilt, die oft nicht wahrgenommen und nicht bezahlt wird .

Dabei übernehmen Frauen 80 Prozent der Care-Arbeit und Männer nur 20 Prozent. Die fehlende Anerkennung für Care-Arbeit zeigt sich deutlich im Gehaltsgefüge und trägt entscheidend zu Überlastungen
und prekären Lebenssituationen von Frauen bei.

Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg fordert die Aufwertung unbezahlter Care- und Sorgearbeit
durch Partizipation und durch Verbesserung der Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung.

Die erste Vorsitzende des Landesfrauenrates Prof. Dr. Anja Reinalter sagt dazu: „Wenn wir es schaffen,
die Aufgaben der Fürsorge und Pflege gleichmäßiger auf beide Geschlechter zu verteilen und ihre
arbeitsrechtlichen sowie gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen zu verbessern, dann sind wir de r
Gleichstellung von Frauen und Männern ein großes Stück nähergekommen.“

Kontakt:
Corinna Schneider, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit
Geschäftsstelle: 0711/621135