Schöne Kindergebete für Kleinkinder //

Sie finden hier schöne, kurze Gebete für Kleinkinder: Gute-Nacht-Gebete, Morgengebete, Gebete mit kranken Kindern, Kindergebete zu Corona.

Was heißt Beten mit Kindern? Gibt es Regeln für das Beten mit Kindern?

Beten heißt Reden mit Gott und Ihr Kind kann im Gebet alles aussprechen, was es beschäftigt. Für das Gebet mit Kindern gibt es keine Regeln. Sorglos und munter reden Kinder über das, was ihnen gerade wichtig ist und was sie bewegt. Damit bringen Kinder schon alles mit, was sie für ein Gebet brauchen.

Kinder wenden sich mit ihren Fragen, Ängsten, Wünschen und Hoffnungen an ihr Gegenüber. Das Gegenüber können die Eltern, Großeltern, Erzieher*innen oder Pat*innen sein. Auch Gott ist ein lebendiges Gegenüber, mit dem wir sprechen können.

Bei Gott ist Platz für alles, was uns bewegt. Gott ist auf unserer Seite und ist immer für uns da. Kinder dürfen alles sagen, was sie bewegt. Kinder müssen beim Sprechen eines Gebets keine besonderen Worte wählen. Beten darf einfach ehrlich sein. 

Manchmal verstehen auch wir Erwachsene nicht, warum unsere Wünsche aus dem Gebet nicht erfüllt werden und den Kindern geht es vielleicht auch so. Aber Gott ist eben kein „Wunscherfüllungsautomat“. Beten heißt, mit Gott unterwegs zu sein und sich auf Gott zu verlassen, allerdings nicht auf unsere Weise, sondern auf Gottes Weise.


Wann kann ich mit meinem Kind beten?

Viele Eltern sprechen mit Ihrem Kind immer zur selben Tageszeit ein Gebet. Solche Wiederholungen im Alltag können helfen, dass wir Gott einen Platz in unserem Leben geben.
Wenn Sie zum Beispiel immer morgens nach dem Aufwachen oder abends vor dem Schlafen mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern beten, kann das Gebet zu einem Ritual werden, das zu Ihrem Leben dazugehört.

Wenn Sie mit Ihrem Kleinkind am Morgen beten, können Sie Ihr Kind auf den Schoss nehmen. Sie können sich auch einfach gegenüber sitzen und beide das gleiche machen, zum Beispiel die Hände falten. Oder sie halten sich an den Händen. 

Auch ein Gute-Nacht-Gebet ist ein schönes Ritual. So versichert man sich abends, dass Gott immer für uns da ist. Beim Gute-Nacht-Gebet kann Ihr Kind schon im Bett liegen und Sie legen Ihre Hand auf die Schulter oder den Kopf von Ihrem Kind und beten mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern.

Wenn Sie immer das selbe Gebet beten, kann ihr Kind mit der Zeit mitbeten und Sie können gemeinsam sprechen. Das gemeinsame Gebet schenkt ein Gefühl von Geborgenheit und Zusammenhalt. Sie können auch ein Gebet auswählen, das sich reimt - Kindern macht es häufig Spaß, mitzusprechen.


Wie kann ich mit meinem Kind beten? Muss ich die Hände falten? Kann ich mein Kind segnen?

Sie und Ihr Kind können die Hände falten, Sie müssen die Hände aber nicht falten. Hände falten kann aber helfen, sich zu konzentrieren und macht vielen Kinder auch Spaß.

Nach dem Gebet können Sie Ihr Kind über den Kopf streicheln oder ihm mit Ihrem Finger auf der Stirn ein kleines Kreuzzeichen malen. So können Sie Ihr Kind segnen. Mit dem Segen zeigen Sie, dass Sie auf die Liebe Gottes vertrauen und um Schutz für Ihr Kind beten. Sie können auch dazu sprechen: „Gott segne Dich und passt auf Dich auf.“

Tipp: Sie können für eine schöne und ruhige Stimmung auch eine Kerze anzünden.


Kann mein Kind auch selbst beten?

Gebete anderer Menschen oder schöne Reimgebete zu nutzen, ist eine gute Hilfe, um dem Gespräch mit Gott einen Platz im Alltag zu geben. Hier auf dieser Webseite finden Sie fertige Vorschläge für Gebete. Es ist aber auch gut zu wissen, wie einfach es ist, mit Gott drauf los reden zu können. Das kann man auch mit etwas älteren Kleinkindern gut üben, zum Beispiel beim Zu-Bett-Bringen. Zum Beispiel so: Setzen Sie sich zu Ihrem Kind oder Ihren Kindern ans Bett und lassen Sie sie erzählen, wie der Tag war. Wie das Wetter war, mit wem sie gespielt haben, was lustig, traurig oder ärgerlich war. Sie können auch an Menschen denken, denen es gerade nicht so gut geht. 

Nach dem Erzählen können Sie als Eltern ein Gebet sprechen: "Unser Gott, danke, dass es im Kindergarten heute so spannend war. Echt blöd, dass Tim heute krank war und nicht kommen konnte, das hat mich traurig gemacht, weil ich allein spielen musste. Lass uns jetzt gut schlafen, was Schönes träumen und sei bei allen, die wir lieb haben: bei Oma in Bremen und Opa in Berlin, bei Onkel Hans (Patenonkel) und Tante Sabine (Patentante), bei unseren Freund*innen Jona und Lea … Amen.“

Das gemeinsame Erzählen vor dem Gebet gibt Kindern und Eltern die Möglichkeit, Gefühle gut wahrzunehmen und auch über Schwieriges oder Trauriges sprechen zu lernen. Mit dem Gebet sagen wir dann alles Gott und wissen, dass er für uns da ist.

Aktuelle Links //

Download //

Kostenlose Gebetssammlung

GUTE NACHT-GEBETE FÜR KINDER

Lieber Gott,
pass gut auf mich und meine Mama und meinen Papa und (Geschwisterkind) auf. Ich habe sie alle so lieb.
Vielen Dank.
Amen

Lieber Gott,
heute war ein schöner Tag. Ich habe viel gespielt mit meinen Freunden. Wir sind rumgerannt und haben gelacht. Jetzt bin ich müde und liege in meinem weichen Bett. Meine Kuscheltiere sind auch da.
Gute Nacht.
Amen


Gute Nacht und süße Ruh,
Gottes Liebe deck Dich zu,
schlaf süß.
(mündliche Überlieferung)


Lieber Gott,
der Tag geht zu Ende, wir legen ihn in Deine Hände.
Hab gut acht auf uns in dieser Nacht.
Amen

Lieber Gott,
die Blumen und die Bäume schlafen schon. Die Vögel und die Ameisen schlafen schon. Alle Kinder gehen ins Bett. Ich liege auch schon im Bett. Lass uns alle gut schlafen.
Amen


Lieber Gott,
außen ist es schon fast dunkel und ich lieg in meinem weichen Bett. Lass mich heute Nacht was Schönes träumen.
Amen

Lieber Gott,
danke für meine Freundinnen und Freunde in der Kita. Wir spielen lustig miteinander. Wenn wir uns streiten, vertragen wir uns wieder. Jetzt ist es Abend und alle gehen ins Bett.
Bitte lass alle gut schlafen heute Nacht.
Amen


Lieber Gott,
manchmal träum ich was Schlechtes, das mag ich gar nicht. Bitte beschütze mich und meine Mama und Papa.
Amen.


Lieber Gott,
Du hast den Mond gemacht und die Sterne. Jetzt ist es dunkel außen. Der Mond scheint und die Sterne funkeln am Himmel. Das ist schön. Lass mich jetzt gut schlafen. Amen


Lieber Gott,
heute war ein schöner Tag. Wir haben gespielt und gelacht. Wir haben was Tolles gebaut. Jetzt bin ich müde und kann gut schlafen.
Amen

Morgengebete für Kinder

Lieber Gott,
gerade bin ich aufgewacht,
danke für die gute Nacht.
Ich glaube, dass der neue Tag
viel Schönes mit sich bringen mag.
Sei du dabei zu jeder Stund’,
und tu’ mir deine Liebe kund.
Amen

Lieber Gott,
die Vögel sind schon aufgewacht und singen ein schönes Lied. Die Mäuse im Wald sind auch schon wach und spielen unter den Bäumen. Ich bin auch fröhlich aufgewacht. Ich freue mich auch aufs Spielen. Pass gut auf mich auf heute.
Amen


Lieber Gott, guten Morgen,
hast Du auch gut geschlafen? Ich habe etwas Schönes geträumt. Ich freue mich auf das Spielen mit meinen Freundinnen und Freunden. Bitte beschütze uns alle heute.
Amen

Lieber Gott,
vielen Dank für meine Beine, mit denen ich schnell laufen und hüpfen kann. Vielen Dank für meine Hände, mit denen ich Lego bauen kann. Vielen Dank für meinen Mund, mit dem ich singen und was erzählen kann. Vielen Dank für meine Ohren, mit denen ich hören kann. Du  hast mich lieb und kennst mich gut.
Segne und beschütze mich und meine Freunde heute.
Amen


Lieber Gott,
jetzt ist es Morgen, wir haben gefrühstückt. Das war lecker. Jetzt gehe ich in die Kita. Mama/ Papa bringt mich hin. Behüte und beschütze uns heute. Du hast die Großen und die Kleinen lieb.
Amen

Beten mit Kindern bei Krankheit und Tod

Lieber Gott,
ich bin krank. Das ist gar nicht schön. Ich darf nicht in die Kita und nicht mit meinen Freunden spielen. Aber Papa und Mama helfen mir. Bitte hilf Du auch, dass ich schnell wieder gesund werde.

Lieber Gott,
ich hab Schnupfen und mein Hals tut mir weh. Das gefällt mir gar nicht. Hilf mir, dass ich schnell wieder lustig spielen kann.
Amen

Lieber Gott,
ich bin krank. Ich mag nicht gerne im Bett bleiben. Mir ist langweilig. Ich will wieder spielen und rumrennen. Bitte mach, dass ich bald wieder gesund bin.
Amen


Lieber Gott,
meine Oma / mein Opa ist gestorben. Ich bin so schrecklich traurig. Ich hab sie / ihn doch so lieb und wollte noch mit ihr spielen. Bitte pass gut auf meine Oma / meinen Opa auf, dass es ihr / ihm immer gut geht.
Amen.


Lieber Gott, meine Oma / mein Opa ist gestorben. Das finde ich gar nicht schön, ich bin traurig. Ich vermisse meine Oma / meinen Opa. Sie haben immer mit mir gespielt und mich so lieb gehabt. Du passt jetzt auf meine Oma / meinen Opa auf. Du hast uns alle lieb. Bitte hilf mir, dass ich wieder fröhlich werde.
Amen

Kindergebete zu Corona

Lieber Gott, ich bin traurig, dass ich wegen Corona nicht in die Kita kann. Ich vermisse meine Freunde so sehr. Bitte hilf uns, dass Corona bald vorbei geht.
Amen

Lieber Gott, 
ich bin so froh, dass Oma und Opa geimpft sind. Endlich kann ich sie wieder einfach so besuchen und mit ihnen kuscheln. Bitte hilf, dass wir alle gesund bleiben.
Amen

Lieber Gott, ich bin sauer wegen Corona. Wir können nicht ins Schwimmbad und nicht so viele Freunde treffen. Bitte hilf uns, dass es bald besser wird. Du beschützt mich und meine Familie. Danke.
Amen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter

Der Newsletter wird über den Versanddienstleister CleverReach versendet, bei dem Ihre Daten nach Ihrer bestätigten Anmeldung gespeichert werden. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, zur statistischen Auswertung und zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.